8.00 - 18.00

Mobil

49 1741672784

Mail

office@martinoservice.de

NEU

Ceresit Klebe- und Armierungsmörtel – ZU

0 Comments

CERESIT ZU

Ceresit Klebe- und Armierungsmörtel, faserverstärkt

für alle organischen Dämmplatten – Bautechnik von Henkel

VERBRAUCH / je m²

Dämmplattenkleber 5.0 kg je m²

Armierungsmörtel 4,0 kg je m²

MISCHVERHÄLTNIS

4,5 – 5,0 Liter Wasser pro 25 kg / Sack

PRODUKTBESCHREIBUNG

Ceresit ZU – Bautechnik von Henkel. Der Klebe- und Armierungsmörtel dient zur Befestigung und zur Anbringung von EPS- Dämmplatten sowie zur Einbettung von Armierungsschichten (Armierungsgewebe) an den Außenwänden von Gebäuden mit Wärmedämmung (WDVS). Er zeichnet sich durch sein sehr hohes Haftvermögen auf mineralischen Untergründen und EPS- Wärmedämmplatten aus und besitzt darüber hinaus ausgezeichnete Verarbeitungseigenschaften. Dank sorgfältig kombinierter Spezialfasern erhöht Ceresit ZU den Schutz des Wärmedämmsystems vor Beschädigung und vor der Bildung von Rissen sowie Haarrissen. Der Ceresit ZU Klebe- und Armierungsmörtel ist für alle gängigen WDVS- Wärmedämmungen von Neu- und Altbauten geeignet. Bitte beachten Sie die weiteren Verarbeitungshinweise in unserem Datenblatt, siehe oben.

zum Verkleben und Armieren

hoch atmungsaktiv (diffusionsoffen)

sehr gutes Haftvermögen

riss- und bruchfest – hoch ergiebig

leichtgängig zu verarbeiten

Verarbeitungszeit ca. 2 Stunden

als Ausgleichsmörtel bei Unebenheiten

zum Ausbessern und als Renovierungsmörtel

Anwendung innen und außen

Schlag- und Wetterfest

Hand- und maschinenverarbeitbar

Farbe Zementgrau

Klebe- und Armierungsmörtel für die Fassadendämmung

Dieser hochwertige Klebe- und Armierungsmörtel der Marke Ceresit von Henkel ist für die Fassadendämmung, speziell für das Verkleben der Dämmplatten sowie für das Armieren (das Einbetten von Armierungsgewebe) entwickelt worden. Wir beschreiben hier ausschließlich das Armieren mit dem Klebe- und Armierungsmörtel Ceresit ZU. Die Anwendung zum Verkleben der Dämmplatten finden Sie unter dem Produkt -Kleber EPS Dämmplatten- oder unter -wichtige Information: Fassadendämmung, Materialien und Aufbau-, siehe oben.

Dem Armierungsmörtel (Trockenmasse) wird zuvor eine abgemessene Menge (siehe jeweilige Produktbeschreibung) kaltes, sauberes Wassers hinzugefügt. Anschließend wird die Menge, Armierungsmörtel und Wasser, mit einem Bohrer mit Mixeraufsatz so lange vermischt, bis Sie eine homogene Masse ohne Klumpen entsteht.

Der fertige Armierungsmörtel sollte nun mit einer Stärke von 2 bis 3 mm auf der Oberfläche der Fassadendämmplatten glatt und gleichmäßig aufgetragen und verteilt werden. Auf dem frischen aufgetragenen Armierungsmörtel wird nun das Armierungsgewebe mit einer Überlappung an den Stößen von 10 cm aufgelegt. Das Gleiche gilt nun für die Gewebeeckwinkel. Anschließend wird nun die zweite Schicht Armierungsmörtel (Stärke von ca. 1 bis 2 mm) aufgetragen.

Die Flächen auf denen der Armierungsmörtel aufgetragen wurde, sollten glatt verrieben werden und das Armierungsgewebe sollte anschließend nicht mehr sichtbar sein. Frische Verschmutzung durch den Armierungsmörtel können mit klarem Wasser gereinigt werden. Ausgehärteter Armierungsmörtel kann nur noch mechanisch entfernt werden.

Hersteller: Henkel/ Produktlinie Ceresit/ Produktionsstandort PL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.